Jump to content

AIT Center for Vision, Automation & Control auf der Vision 2018

 
[Translate to English:] Messestand der Messe VISION von oben fotografiert

Stuttgart: Von 6. bis 8. November hat die VISION 2018, die Weltleitmesse im Bereich Bildverarbeitung stattgefunden.


Unter dem Motto „BE VISIONARY“ wurde Raum für Anbieter geschaffen, Trends und Innovationen zu präsentieren und diskutieren.

[Translate to English:] zwei Menschen stehen vor einem Demonstrator

Highlight Thema des AIT Standes war dieses Jahr Inline Computational Imaging, zur simultanen 2D und 3D Oberflächenanalyse von bewegten Objekten. Besucher durften sich aber auch über einen Demonstrator einer Banknoteninspektion mit der weltschnellsten Zeilenkamera xposure in Kombination mit einer neuartigen ultra-high-speed LED-Blitztechnologie freuen. Weiters stellten wir ein miniaturisiertes Kamera-Projektor System zum 3D-Scannen von Werkstücken und einen Dynamic Vision Sensor zum Prüfen von extrem dünnen Sägedrähten aus. Klares Trendthema auf der VISION 2018 war Deep Learning wobei sich das AIT besonders unter dem Aspekt der industriellen Inspektion positioniert.

[Translate to English:] Person hält einen Vortrag vor einem Monitor

Großen Anklang fand auch die Vortragsreihe der „Scientific Vision Days“, die traditionell vom AIT organisiert und durchgeführt wird. Viele namenhafte Unternehmen wie Imago Technologies, Photoneo oder Fraunhofer IMS sowie zahlreiche AIT Experten nutzten die Chance ihre Forschungsschwerpunkte und neueste Ergebnisse den Messebesuchern zu präsentieren.

Auch bei den Industrial VISION Days, dem weltweit größten Vortragsforum für Bildverarbeitung war das AIT mit einem Vortrag zum Inline Computational Imaging durch  AIT Principal Scientist Prof. Dr.Thomas Pock vertreten.

Die Vision 2018 war ein gelungener Messeauftritt, bei dem das AIT mit seinen leading-edge Technologien wieder größtes Interesse beim Fachpublikum wecken konnte und international neue Trends setzt.