Direkt zum Inhalt

Blockchain Grid

Blockchain-gestützte Flexibilitätsaktivierung für das Verteilnetzmanagement

Blockchain Grid ist in der Lage, den konventionellen Ansatz des Engpassmanagements für Verteilnetze zu revolutionieren. Das Projekt zeigt, wie man die verbleibenden freien Netzkapazitäten (Leistung, Spannungsbänder) zum Vorteil der Prosumer nutzen kann, anstatt zu versuchen, bereits vorhandene Überlastsituationen zu lösen. Dieser Ansatz wird durch den hohen Grad an vertrauenswürdiger Automatisierung ermöglicht, den die Blockchain-Technologie bietet. Weiters kann der lokale Erzeugungsüberschuss anderen Kunden in der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden bzw. für eine spätere Nutzung in der Gemeinschaftsbatterie gespeichert zu werden – mit dem Ziel den Eigenverbrauch der Gemeinschaft zu erhöhen.

PROJEKTSTART

01.11.2018

PROJEKTDAUER

29 Monate

Projektpartner

Energienetze Steiermark GmbH

AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Siemens Österreich AG

Energie Burgenland AG

Förderschiene

Vorzeigeregion 2. Ausschreibung

Projektwebsite

https://greenenergylab.at/projects/blockchain-grid/

Links zu Publikationen

Bharath Varsh Rao, Mark Stefan, Roman Schwalbe, Franz Zeilinger, Alexander Schenk, Albin Frischenschlager, Peter Stern, Gregor Taljan: Grid Capacity Management for peer-to-peer Local Energy Communities

Mark Stefan, Paul Zehetbauer: Blockchain-based self-consumption optimization and energy trading in Renewable Energy Communities

Stephan Cejka, Franz Zeilinger, Peter Stern, Mark Stefan, Ksenia Poplavskaya, Gregor Taljan, Julia Petek: Data protection in Blockchain-based Renewable Energy Communities