Mobilität stellt ein Grundbedürfnis der Menschen und einen zentralen Eckpfeiler der Wirtschaft dar. Globale Herausforderungen wie Klimawandel, Rohstoffknappheit, erhöhtes Transportaufkommen und Urbanisierung zwingen jedoch zu einem grundlegenden Umdenken.

So muss die Mobilität vor allem drei Voraussetzungen erfüllen: Sicherheit, Effizienz und Umweltverträglichkeit. Antworten auf diese Herausforderungen müssen auf allen Ebenen des Mobilitätssystems berücksichtigt werden: vom Fahrzeug über die Infrastruktur bis hin zum Verkehrssystem.

Das Mobility Department deckt mit 162 MitarbeiterInnen und einem integrierten Ansatz all jene Forschungsbereiche ab, die für eine umfassende Betrachtung des gesamtheitlichen Mobilitätssystems erforderlich sind. Dieses gebündelte Know-how erlaubt es uns, Zukunftsthemen auf breiter Basis anzugehen.

  • Die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur im Hinblick auf mehr Sicherheit und Kosteneffizienz in Betrieb und Erhaltung,
  • Optimierung co-modaler Transportsysteme, die sämtliche Verkehrsmodi (Fußgänger, Individualverkehr und öffentlichen Verkehr) berücksichtigen, sowie
  • die Entwicklung integrierter Fahrzeugkonzepte mit den beiden Schlüsseltechnologien Elektroantrieb und Leichtbau bilden den Kern unserer Forschung.

Forschungsthemen