Direkt zum Inhalt

Über 40% aller österreichischen Produktionsunternehmen setzen bereits Industrie-roboter ein.

Der Einsatz von Fertigungs-, und Handhabungsrobotern in der Produktion hat sich seit dem Jahr 2000 in etwa versechsfacht und ist weiterhin deutlich ansteigend. Dieser Trend wird sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Rund die Hälfte der Unternehmen wird bis 2021 Fertigungs- und/oder Handhabungsroboter einsetzen.

Großserien besonders geeignet

Insbesondere bei Industrierobotern in der Fertigung spielt die Seriengröße eine große Rolle beim Einsatz. Mit den zunehmenden technischen Möglichkeiten in der Robotik zeigt sich jedoch, dass Einsatzmöglichkeiten auch bei Kleinserien und Einzelfertigung stark ansteigen. Dabei werden zunehmend auch flexible Robotiklösungen (z.B. mobile, autonome oder kollaborierende Roboter) installiert.

Ein Drittel aller Großbetriebe nutzt kolla-borierende Roboter

Die Verbreitung von Industrierobotern ist auf Grund der relativ hohen Investitionskosten stark abhängig von der Betriebsgröße. So setzen Großbetriebe aktuell viermal so oft Fertigungsroboter ein wie Kleinbetriebe und bereits ein Drittel der Großbetriebe nutzt kollaborierende Roboter. Das zukünftige Wachstum beim erstmaligen Einsatz von Robotik betrifft jedoch zu einem großen Teil KMU. Bei Großbetrieben stehen Folgeinvestitionen in traditionelle Robotiklösungen sowie der erstmalige Einsatz flexibler Robotik im Vordergrund. Dies geht oft einher mit einer weiteren Vernetzung mit anderen Techniken.

 

Einsatz von Industrierobotern

AIT Grafik Einsatz von Industrierobotern

Diffusion von Industrierobotern

AIT Grafik Diffusion von Industrierobotern