FastPass – Ein harmonisiertes, modulares Referenzsystem für alle, automatischen Grenzübergangsstellen Europas

FastPass wird einen harmonisierten, modularen Ansatz für automatisierte Grenzkontroll- (ABC, Automated Border Control) Gates etablieren und demonstrieren. Grenzkontrolle ist eine der zentralen Herausforderungen bezüglich Sicherheit und Mobilität in der EU. Reisende verlangen heute minimale Verzögerungen und zügige Abfertigungen an den Grenzübergängen, während Grenzschutzbeamte dafür sorgen müssen, die EU gegen illegale Immigration und andere Bedrohungen zu schützen. FastPass wird beiden Ansprüchen gleichzeitig gerecht: Sicherheit auf höchster Stufe zu erhalten sowie Geschwindigkeit und Komfort für alle Reisenden bei Grenzübergängen zu erhöhen. Der Eingriff in die Privatsphäre soll dabei so gering wie möglich gehalten werden.

Die Entwicklung von harmonisierten ABC Gates wird durch fortlaufende Einbeziehung von Endnutzern (Reisenden und Grenzbeamten) erreicht. Der vollständige Innovationsprozess, von der Entwicklung der Komponenten bis hin zum endgültigen Design der User-Interfaces, wird im Zuge des Projekts laufend von den beiden Enduser-Gruppen Reisende und Grenzschutzbeamte, evaluiert. Eine Konformität mit den europäischen gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen ist dabei zentral für die Akzeptanz der zu entwickelnden Technologien und wird daher die Entwicklung durch das ganze Projekt begleiten.

Ethik, Wahrung der Privatsphäre und Sicherstellung des Datenschutzes werden laufend von einer externen Expertenkommission geprüft. Darüber hinaus sind sämtliche Forschungsaktivitäten, in denen personenbezogene Daten relevant sind, einer vorhergehenden Autorisierung/ Benachrichtigung durch die nationalen Datenschutzbehörden, entsprechend der nationalen Bestimmungen, unterworfen.

Der FastPass ABC Prozess wird so konzipiert, dass er sowohl Sicherheits-, als auch Geschwindigkeits- und Komfortanforderungen gleichermaßen berücksichtigt. Ein zentraler Erfolgsfaktor für eine rasche Abfertigung an Grenzübergängen bei legitim Reisenden ist ein harmonisiertes Benutzerinterface.  Denn dieses wird es Reisenden aus Europa und 3rd Country-Staaten ermöglichen, ABC mit minimalster Verzögerung zu passieren – indem sie das volle Potential ihrer ID-Dokumente nutzen. Weiterentwickelte Identifikationstechnologien, wie beispielsweise biometrische Module werden die Sicherheit von ABC Prozessen zudem erhöhen und das Risiko von Verzögerungen minimieren.

Die Entwicklung eines Prototyps sowie dessen Evaluierung für alle Arten von Grenzübergängen (Luft, Land, Wasser) ist im Rahmen des Projekts für mindestens drei verschiedene Mitgliedsstaaten geplant. Ziel von FastPass ist es, eine Referenzarchitektur für ABC Gates zu entwickeln und die europäische Initiative für globale Standards bei ABC Technologien beispielhaft voranzutreiben.

FastPass bringt Schlüsselpartner aus der ganzen ABC Wertschöpfungskette zusammen: System- und Komponentenhersteller, Forschungsinstitutionen, staatliche Behörden, Datenschutzbehörden sowie Enduser.

Facts:

  • Projektbeginn: Jänner 2013
  • Projektdauer: 4 Jahre
  • Förderung: EU FP-7 Security
  • Koordination: AIT Austrian Institute of Technology
  • Partner: 27 Partner aus Europa