MBAT - Model-Based Analysis and Test

Das ARTEMIS-Projekt MBAT will der europäischen Industrie führende V&V-Technologie (Verification & Validation) in Form einer Referenztechnologie-Plattform (MBAT RTP) zur Verfügung stellen, welche Entwicklung und Fertigung hochqualitativer und sicherer eingebetteter Systeme zu reduzierten Kosten und Aufwand ermöglicht. Dies soll durch kluge Kombination modellbasierter Test- und Analysemethoden erreicht werden, sowie durch Verwendung speziell geeigneter Test-und Analysemodelle. Diese fortschrittliche modellbasierte V&V-Technologie wird zu effektiveren und gleichzeitig kostenreduzierenden Verfahren führen als mit bisherigen möglich ist.

AIT ist sowohl Mitglied des MBAT-Kernteams (Mitglied des Technical Programme Committees, Subprojekt- und Arbeitspaketleiter) also auch technisch stark involviert. Einerseits adaptiert und erweitert es seine Werkzeuge MoMuT, WEFACT und DTFSim entsprechend der Anforderungen jener Use Cases, in denen sie angewandt werden, und integriert sie in die MBAT RTP. Andererseits trägt AIT zur MBAT IOS (interoperability specification) bei, die das Rückgrat der RTP darstellt, sowie zur MBAT Methodologie, welche die effiziente Anwendung der MBAT RTP sowie der integrierten V&V-Werkzeuge unterstützt. Schließlich ist AIT für das „Dissemination and Training“ Arbeitspaket zuständig, und trägt aktiv zu assoziierten Standardisierungsinitiativen bei.

Tools:

Facts:

  • Projektlaufzeit: November 2011 - Dezember 2014
  • Budget: € 34 Millionen
  • Förderung: € 5.5 Mio. seitens EU, ca. € 11 Mio. von nationalen Fördergebern
  • Koordination: Daimler (Deutschland)
  • Partner: 38 aus 8 europäischen Staaten, z.B. Airbus, All4tec, Ansaldo STS, CEA List, EADS, Infineon Austria, Ricardo (UK), Siemens (Germany), Thales, Volvo (SE)

Weiterführende Links