DECOS - Dependable Embedded COmponents and Systems

Das DECOS Projekt verfolgte die Zielsetzung eine grundlegende Middleware Technologie für integrierte und verteilte Architekturen sowie für verschiedene sicherheitskritische Applikationen zu realisieren.

Darüber hinaus konzentrierte sich DECOS auf folgende fünf Hürden, die fortgeschrittene elektronische Funktionen in Embedded Systemen mit sich bringen:

  • Kosten elektronischer Hardware
  • Diagnose und Wartung
  • Zuverlässigkeit
  • Entwicklungskosten
  • Schutz des geistigen Eigentums

 Ergebnisse:

  • Tools für Design, Entwicklung, Bereitstellung, Validierung & Verifikation
  • Vollständige Middleware Architekturen und Komponenten
  • Diagnose Infrastruktur
  • Getestete Hardware and Software Komponenten
  • Grundlegende Softwarebausteine

 Facts:

  • Projektlaufzeit: Juli 2004 - Dezember 2007
  • Koordination: AIT
  • Budget: € 14.3 Millionen
  • Förderung: € 9 Millionen seitens EU
  • Partner: Airbus, Austrian Research Centers, Audi Electronics Venture, Budapest University of Technology and Economics, Centro Ricerche Fiat, EADS, Esterel Technologies, Hella, Infineon, Liebherr-Aerospace, Profactor, SP Technical Research Institute of Sweden, Technical University Darmstadt, Technical University Hamburg-Harburg, Thales Avionics, TTTech Computertechnik, University of Kassel, University of Kiel, Vienna University of Technology