Der Kostenanteil der Unterkonstruktion an den Gesamtkosten einer PV-Anlage gewinnt zunehmend an Bedeutung. Eine überdimensionierte Unterkonstruktion erhöht unnötig die Kosten, eine Unterdimensionierung birgt Sicherheitsrisiken und Gefahren.

Diese Weiterbildung vermittelt Fachkräften daher ein Verständnis für die Planung und Funktionsweisen wesentlicher Montagesysteme, sowie dazugehöriger Bauteile und zeigt Besonderheiten, sowie Grenzen der Anwendbarkeit auf.

ZIELGRUPPE

Diese Ausbildung richtet sich an Elektrotechniker/innen und Fachplaner/innen im Bereich Photovoltaik mit mehrjähriger Berufserfahrung.

VORAUSSETZUNGEN

Elektrotechnische Basiskenntnisse sowie mehrjährige Erfahrung im PV-Bereich.

KURSINHALT

  • Grundlagen der Statik
  • Was sind Statik und die wesentlich Größen bzw. Begriffe in der Zusammenarbeit mit einem Unterkonstruktionsanbieter, Statiker bzw. Tragwerksplaner?
  • Typische Systeme und Bauteile
  • Wie sind typische technische Angaben (Tabellen, Diagramme, etc.) von Anbietern von Montagesystemen zu lesen?
  • Wo stecken Schwachstellen, Optimierungspunkte und Risiken der Systeme und Bauteile?
  • Wo sind kritische Schnittstellen zu anderen Planungsdisziplinen? Wo sind die Grenzen der Systeme?
  • Modulstatik
  • Wie funktioniert ein PV-Modul aus statischer Sicht? Wo ist die Grenze der Anwendbarkeit der PV-Module?

ERLERNTE KENNTNISSE UND FÄHIGKEITEN

Nach absolvieren der Weiterbildung verfügen Personen über folgende Kenntnisse:

  • Vertiefendes Wissen über die Funktionsweise wesentlicher Montagesysteme, passende Systemkombinationen und Bauteile von PV-Anlagen
  • Grundwissen über die notwendige Statik, sowie Besonderheiten und Grenzen der Anwendbarkeit am Markt erhältlicher Montagesysteme in Kombination mit PV-Modulen
  • Wissen über frühzeitiges Erkennen und Nutzen von Einsparungspotentialen

Die vermittelte Kernkompetenz liegt im Verständnis und korrektem Planen von Montagesystemen für Standardphotovoltaikanlagen.

KURSDAUER

16 Lerneinheiten / 2 Kurstag
(ganztags jeweils 9:00 bis 17:00 Uhr)

KOSTEN

Kurs: 450 EUR exkl. USt
Die Preisangaben beziehen sich nur auf das Weiterbildungsangebot des AIT am Veranstaltungsort Wien.

TERMINE

AIT Wien29. und 30.11.2016Anmeldung unter: weiterbildung(at)ait.ac.at
WIFI Innsbruck05. und 06.12.2016Anmeldung unter: lisamarie.mair(at)wktirol.at
WIFI Graz 06. und 07.04.2017Anmeldung unter: natascha.lalagas(at)stmk.wifi.at
WIFI Linz19.und 20.04.2017Anmeldung unter: karin.fuchs(at)wifi-ooe.at

ZERTIFIZIERUNG

Diese Weiterbildung wird im Rahmen des Zertifizierungsprogramms zertifizierter Photovoltaiktechniker/innen bzw. –planer/innen als einschlägige Weiterbildung anerkannt. Zertifizierter Personen erhalten bei Besuch der Weiterbildung eine Ermäßigung von 20%.