für Techniker/innen und Planer/innen

Der PV-Markt befindet sich derzeit am Übergang eines subventionsgestützten Systems zu einem Standardmarkt, wodurch Förderungen einen untergeordneten Stellenwert einnehmen. Prinzipiell gilt, je mehr Strom im eigenen Haushalt genutzt wird, desto schneller amortisieren sich die PV-Anlagen. Eine Optimierung des Eigenverbrauchs bietet sich daher auf jeden Fall an. Die Planung einer eigenverbrauchsoptimierten PV-Anlage erfordert jedoch neue Vorgehensweise im Planungsprozess.

Im Zuge dieser Weiterbildung wird den Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine grundlegende Sicht- und Herangehensweise zu dieser Thematik vermittelt.

ZIELGRUPPE

Diese Weiterbildung richtet sich in erster Linie an Elektrotechniker/innen und Fachplaner/innen. Teile der Ausbildung sind jedoch auch für andere Zielgruppen, wie beispielsweise Energieberater/innen, Heizungsinstallateur/innen sowie Architekt/innen, oder Personen, die ihren Wissensstand in diesen Bereichen erweitern wollen, geeignet.

VORAUSSETZUNGEN

Elektrotechnische Basiskenntnisse sowie mehrjährige Erfahrung im PV-Bereich.

KURSINHALT

  • Grundlagen zu eigenverbrauchsoptimierten PV-Systemen
  • Datenbasis ermitteln und bewerten
  • Grundlagen zur Dimensionierung
  • Energie- und Lastmanagement
  • Einbindung in bestehende elektrische Systeme
  • Tarife und Wirtschaftlichkeit
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

ERLERNTE KENNTNISSE UND FÄHIGKEITEN

Nach absolvieren der Weiterbildung verfügen Personen über folgende Kenntnisse:

  • Wissen über die Grundlagen von eigenverbrauchsoptimierten PV-System zum Unterschied zu Standardsystemen
  • Einsatz von Methoden zur Ermittlung und Bewertung der nötigen Datenbasis
  • Grundlegende Kenntnis über Energie- und Lastmanagementsysteme sowie die Einbindung dieser in bestehende elektrische Systeme
  • Wirtschaftliche Evaluierung von PV-Anlagen unter Berücksichtigung aktueller Tarife und rechtlicher Rahmenbedingungen

Die vermittelte Kernkompetenz ist das Verständnis zum Einsatz von Speichersystemen bei PV-Anlagen.

KURSDAUER

8 Lerneinheiten / 1 Kurstag
(ganztags jeweils 9:00 bis 17:00 Uhr)

KOSTEN

Kurs: 320 EUR exkl. USt
Die Preisangaben beziehen sich nur auf das Weiterbildungsangebot des AIT am Veranstaltungsort Wien.

TERMINE

AIT Wien06.12.2016Anmeldung unter: weiterbildung(at)ait.ac.at
WIFI Innsbruck10.01.2017Anmeldung unter: lisamarie.mair(at)wktirol.at
WIFI Graz20.04.2017Anmeldung unter: natascha.lalagas(at)stmk.wifi.at
WIFI Linz08.03.2017Anmeldung unter: karin.fuchs(at)wifi-ooe.at

ZERTIFIZIERUNG

Diese Weiterbildung wird im Rahmen des Zertifizierungsprogramms zertifizierter Photovoltaiktechniker/innen bzw. –planer/innen als einschlägige Weiterbildung anerkannt. Zertifizierter Personen erhalten bei Besuch der Weiterbildung eine Ermäßigung von 20%.