Neuartige thermische Speicher bis 300°C

Zielsetzung

Thermische Speicher sind eine Schlüsseltechnologie zur großflächigen Einbindung von zeitlich fluktuierenden erneuerbaren Wärmequellen (insb. Solarenergie) und Steigerung der Energieeffizienz (Abwärmenutzung) in Industrie und Kommunen. In den vielen Anwendungen und Prozessen, bei denen Energie auf zeitlich konstantem Temperaturniveau benötigt wird, sind Latentwärmespeicher den gängigeren sensiblen Speicher überlegen. Obgleich bereits viele unterschiedliche Phasenwechselmaterialien (PCMs) untersucht wurden, gibt es praktisch noch kein wirtschaftlich konkurrenzfähiges Produkt speziell für Industrieanwendungen.

In diesem Projekt werden daher neue Materialien untersucht, die sich besonders gut eignen könnten. Nach eingehender Materialcharakterisierung wird ein erster kleiner Speicher im Laborexperiment gebaut und vermessen, um den „proof of concept“ zu erbringen. Als Ergebnis dieser Sondierung liegen dann die wesentlichen Herausforderungen und notwendigen Industriepartner für eine großtechnische Umsetzung in Folgeprojekten vor.

Konsortium

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds ko-finanziert und im Rahmen des Programms „e!mission“ durchgeführt.

Link zum Endbericht