HybridVPP4DSO

Hybrid VPP4DSO – virtuelle Kraftwerke für den europäischen Energiemarkt

ForscherInnen des AIT Austrian Institute of Technology entwickeln aktuell ein Konzept für ein virtuelles Kraftwerk, das sowohl netzgetriebene als auch marktgetriebene Ansätze kombiniert. Das hybrid-VPP-Konzept verbindet die Vorteile von wirtschaftlichen und technischen VPP-Lösungen in einem Gesamtkonzept. Ziel ist es, einerseits den sicheren Betrieb des Verteilnetzes auch bei intensiven Demand Response Aktivitäten zu gewährleisten und andererseits die Wirtschaftlichkeit von technischen Demand Reponse Lösungen für den Verteilnetzbetrieb zu verbessern.Das Projekt hybrid-VPP4DSO umfasst die simulationsbasierte Validierung des Betriebs eines virtuellen Kraftwerks hinsichtlich der Netzauswirkungen, die technisch wirtschaftliche Simulation von Demand Response Aggregation und die Simulation von passenden Geschäftsmodellen. Nach dem technischen proof-of-concept auf Laborebene soll das Konzept in realen Netzabschnitten in Slowenien (ELEKTRO LJUBLJANA) und in Österreich (Stromnetz Steiermark GmbH) verifiziert werden.

Kerninhalte des Projekts:

  • Identifikation kritischer Netzabschnitte im Verteilernetz
  • Simulation geeigneter Maßnahmen
  • Experimentelle Entwicklung von HYBRID-VPP Algorithmen
  • Simulation des im Verteilernetz
  • Tests in Laborumgebung

Ziele des Projekts:

  • Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen und der Verbrauch dieses Stromes sollen besser aufeinander abgestimmt werden, zum Beispiel durch zu- oder abschalten von Lasten und das aufeinander Abstimmen von Nachfrage und Verfügbarkeit.
  • Das Elektrizitätssystem insgesamt soll weiter optimiert und stabilisiert werden.
  • Entwicklung neuer Geschäfts- und Dienstleistungsmodelle für hybride virtuelle Stromnetze, die auch dem Stromkunden ökonomische Vorteile bringen.

Projektpartner:

AIT Austrian Institute of Technology (Projektleitung)

GEA Grazer Energieangentur Ges.m.b.H

TU Wien Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe

Energie Steiermark Kunden GmbH

Energienetze Steiermark GmbH

cyberGRID GmbH

Elektro Energija D.O.O

Elektro Ljubljana D.D.

Energetic Solutions Jan W. Bleyl

Das Projekt wird gefördert von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) Programmlinie e!Mission/Industrielle Forschung - im Auftrag von KLIEN Klima und Energiefonds.

Projektwebsite