DG DemoNet – Smart LV Grid

Regelungskonzepte für einen aktiven Betrieb von Niederspannungsnetzen mit einem hohen Anteil an dezentralen Energieerzeugern

Zukünftige Herausforderungen für Niederspannungsnetze werden hohe Dichten von verteilten Erzeugern (insbesondere Photovoltaik) und Elektrofahrzeuge sein. Das Projekt zielt auf eine energie- und kosteneffiziente Nutzung vorhandener Netzinfrastrukturen basierend auf intelligenter Planung, Echtzeit-Beobachtung und aktivem Netzmanagement. Kommunikationsbasierende Lösungen für den aktiven Betrieb von Niederspannungsnetzen werden erarbeitet und evaluiert.Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt.

 

Hier finden Sie die Broschüre über das Projekt und die Projektergebnisse:

DG DemoNet Smart LV Grid

 

Projektpartner

Klima- und Energiefonds

http://www.klimafonds.gv.at/

Siemens AG Österreich 

http://www.siemens.com/entry/cc/en/

Fronius International GmbH

http://www.fronius.com/

Energie AG Oberösterreich Netz GmbH 

http://www.netzgmbh.at/

Salzburg Netz GmbH

http://www.salzburgnetz.at/

Linz Strom Netz GmbH

http://www.linzag-netz.at/navigation/show.php3?id=1273&_language=de

TU Wien – Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft

http://eaew.tuwien.ac.at/

TU Wien – Institut für Computertechnik

www.ict.tuwien.ac.at/

BEWAG Netz GmbHhttp://www.bewagnetz.at/