Change & Transition Management

Der Wandel der nationalen und internationalen Energiesysteme hängt von der raschen Umsetzung intelligenter Infrastrukturlösungen ab, die eine signifikante, nachhaltige Nutzung dezentraler erneuerbarer Ressourcen ermöglichen. Dafür müssen eine Vielzahl von technologischen, institutionellen und sozialen Innovationen orchestriert werden.

Das AIT bietet allen Akteuren im Energiesystem unabhängige Beratungsleistungen für die langfristigen strategischen Weichenstellungen bei der Transition des Energiesystems zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels an. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf lokalen Smart Grids. Auch für das anschließenden Transitionmanagement zwischen Akteursgruppen sowie für innerorganisatorisches Changemanagement steht unser interdisziplinäres Team zu Verfügung.

Zu unseren Kunden und Partnern zählen unter anderem nationale und internationale Stakeholder wie Regierungsstellen und Behörden, sowie Energieunternehmen, die energieintensive Industrie, Entrepreneure und NPOs.

Unsere Services

  • Unterstützung bei der Gestaltung von Orchestrierung und Vernetzungen zwischen verschiedenen Stakeholder-Gruppen
  • Corporate und partizipative Foresights zur Entwicklung von robusten Szenarien und Transitionspfaden für zukünftige Energiesysteme
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Visionen, Roadmaps, Innovationsstrategien und Geschäftsmodellen zur Umsetzung von Smart Grids
  • Horizonscanning und Beobachtung der Forschungs- und Technologielandschaft
  • Beratung bei systemischer Organisationsentwicklung, innerorganisatorischen Changeprozessen und bei unternehmensübergreifenden, komplexen Innovationsprozessen
  • Beratung in Bezug auf Forschungs- und Innovationsstrategien und -kooperationen
  • Evaluierungen und Impact Assessments von Systemlösungen

Ihre Vorteile

  • Professionelle Begleitung ihrer Change Prozesse und Unterstützung im Transition Management
  • Zugang zu den neuesten Erkenntnissen der Forschung zur langfristigen Gestaltung der Energiesystems der Zukunft, sowie der Zusammenhänge mit anderen Trends und Treibern wie Smart Cities, Digitalisierung, sozialer Innovation etc.
  • Zugang zu internationalen Vergleichen und Information über den aktuellen Stand der Smart Grid Diskussionen in der EU, IEA und im Clean Energy Ministerial zum institutionellen Wandel im Zuge der Energiewende
  • Zugang zu systematischem Monitoring von Foresightstudien und –prozessen durch die European Foresight Platform