Safety & Security Engineering

Bei komplexen IKT-Systemen müssen Sicherheitsmaßnahmen von Anfang an miteingeplant werden, um effizient wirken zu können. Ein Forschungsschwerpunkt des IKT-Sicherheitsforschungsprogramms am AIT ist es, Methoden, Techniken und Werkzeuge zu entwickeln, die eine effiziente Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen erleichtern. Das Forschungsfeld umfasst die IKT-Sicherheit von existierenden und insbesondere auch von zukünftigen Systemen. Die entwickelten Methoden nutzen vorhandene Technologien wie z.B. Kryptografie und Federated Identity Management sowie innovative Ansätze wie z.B. Modell-basierte Sicherheitskonzepte zur Sicherstellung von Vertraulichkeit, Intergrität und Verfügbarkeit in großen, verteilten IKT-Systemen. Anwendungsgebiete sind beispielsweise SOA-basierte österreichische eGovernment Anwendungen oder globale Geoinformationssysteme.

Ein System ist nur so sicher wie ihr schwächstes Glied. Aus diesem Grund muss die Integration von Sicherheitsmaßnahmen in den verschiedenen Phasen der Systementwicklung einfach und effizient möglich sein, um breite Anwendung zu finden. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung von „Security by Design“- Architekturen und unterstützender Tools für sichere