Effective Coordinated ROAD infrastructure Safety operations

(H2020, MG8.1-2014)

ECOROADS ist ein EU-Projekt, das sich mit kohärenten Sicherheitsverfahren für Inspektionen sowohl auf offenen Straßen als auch in Tunneln beschäftigt.Mit den gewonnenen Erkenntnissen sollenschnellere und besser geplanteVerkehrssicherheitsmaßnahmen mit maximaler Sicherheit für die Arbeiter und andere Verkehrsteilnehmerentwickelt werden.

Das allgemeine Ziel des Projektes ist, einbekanntesProblem zu lösen - nämlichdie förmliche Deutung von den zwei Direktiven 2008/96/EC (bzgl. Straßeninfrastruktur-Sicherheitsmanagement) und 2004/54/EC (bzgl. Tunneln). Sie besagen, dass eine Verkehrssicherheitsinspektion innerhalb von Tunnelnin der Praxis nicht erlaubt ist. Um dieses Hindernis zu überwinden, entwickelt ECOROADS eine gemeinsame Herangehensweise für die Bereiche Straßeninfrastruktur- und Tunnel-Sicherheitsmanagement unter Verwendung von Begriffen und Kriterien der Direktive 2008/96/CE (Straßeninfrastruktur-Sicherheitsmanagement) und den Resultaten derzugehörigen EC geförderten Projekte. Hauptziel ist es, gemeinsame Sicherheitsuntersuchungen zu demonstrieren: Verkehrssicherheits- und Tunnel-Experten arbeiten an einer gemeinsamen Sicherheitsinspektion sowohl auf offenen Straßen, den Übergangsbereichen als auch in den Tunnel-Abschnitten.

Dieses Projekt wird innerhalb des EU-Forschungsprogrammes H2020 - MG.8.1-2014 „Smarter design, constructionandmaintenance“ durch die Europäische Kommission (Fördervertragsnummer 652821) gefördert.

Link: http://www.ecoroadsproject.eu/

Konsortialpartner:

  • AIT Austrian Institute of Technology GmbH
  • Forum of European National Highway Research Laboratories, FEHRL
  • European Transport Safety Council
  • The European Union Road Federation
  • European Association with tolled motorways, bridges and tunnels
  • Italian Association of Road Safety Professionals
  • South East Europe Transport Observatory