links: Brücke mit darüberfahrenden Autos umgeben von Wasser; rechts: zwei hintereinander gezeichnete Sitze eines Fahrzeugs

Eff-HVAC – Effiziente Systeme und Betriebsstrategien zur Klimatisierung und Heizung von E-Fahrzeugen

Eff-HVAC ist ein gemeinsames Forschungsprojekt von MAGNA Engineering Center Steyr und AIT Austrian Institute of Technology. In dem Projekt wird der wichtigste Faktor für die mangelnde Akzeptanz von Elektrofahrzeugen in Angriff genommen, nämlich die geringere Reichweite im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugen. Das liegt einerseits daran, dass die Energiespeicherkapazität im Verhältnis zum Gewicht in Batterien geringer ist als in einem Treibstofftank. Andererseits muss die Batterie auch die Energie für die Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen liefern. Das Ziel dieses Projekts ist es, den Energieverbrauch der Klimaanlagen zu verringern und dadurch die maximale Reichweite von Elektroautos zu erhöhen. Mithilfe einer Kombination aus zwei speziellen Simulationstools werden verschiedene Heiz- und Kühlkonzepte erforscht. Die Ergebnisse zeigen, dass bereits durch kleine Veränderungen der Heizstrategie der Energieverbrauch des Fahrzeuges reduziert werden kann. Zusätzliche Technologien, wie Wärmespeichersysteme oder Wärmepumpen, führen zu einem noch geringeren Energieverbrauch und folglich zu einer größeren Reichweite.

Links:

https://www2.ffg.at/verkehr/projekte.php?id=1207&lang=de&browse=programm

Project partners:

Engineering Center Steyr GmbH&Co KG (coordinator)