Bestimmung multimodaler Lebensstile mit innovativen Technologien

Ausschnitt des Stadtlebens, Fußgänger, eine Straßenbahnstation und Radfahrer

Ein Verständnis über multimodale Lebensstile bildet eine wesentliche Voraussetzung für die Planung und Optimierung multimodaler Verkehrssysteme, die eine neue und nachhaltigere Mobilitätskultur ermöglichen sollen. Die Gewinnung von Einsichten über multimodales Mobilitätsverhalten erfordert die Beobachtung des Mobilitätsverhaltens über einen hinreichend langen Zeitraum. Langfristige Mobilitätserhebungen sind jedoch eine enorme Belastung für die Erhebungsteilnehmer. Dadurch ergibt sich ein dringender Bedarf an innovativen Technologien zur Erleichterung des Arbeitsaufwandes für die Teilnehmer.

 In ULTIMO werden daher Methoden für technologiegestützte Langzeit-Mobilitätserhebungen und Analysen multimodaler Mobilitätsmuster entwickelt. Aufbauend auf Ergebnisse aus Vorprojekten zur automatischen Verkehrsmittelerkennung wird in ULTIMO an folgenden Innovation gearbeitet:

  • Algorithmus zur automatischen Erkennung des Wegzweckes, der ein wesentlicher Bestandteil für Mobilitätserhebungen ist
  • Methode zur Analyse multimodaler Mobilitätsmuster, die bisher aufgrund fehlender Langzeiterhebungen in Österreich nicht erstellt werden konnten.

Die in ULTIMO entwickelten Datenerhebungs- und Analysemethoden werden die Möglichkeiten zur Bestimmung und Interpretation von Trends und Entwicklungen in der Multimodalität verbessern.