Echtzeit-Datenanalyse im Mobilitätsbereich

Die stetig wachsenden Datenmengen in vielen Forschungsgebieten führen zu neuen wissen­schaftlichen und industriellen Herausforderungen: die in verschiedenen Forschungs­umgebungen erfassten und verwalteten Datenmengen stammen oft aus mehreren kontinuierlichen Daten-Streams mit unterschiedlichen Formaten wie Text (beispielsweise Twitter-Nachrichten) oder binär (Mobilfunkdaten, GPS-Daten). Solche heterogenen Daten-Streams steigern den Bedarf an einer innovativen eScience-Infrastruktur, die einen Echtzeitdatenzugriff für interaktive Anwendungsszenarien basierend auf komplexen daten-intensiven Workflows ermöglicht.

Im Projekt RETIDA wird eine Echtzeit-Datenanalyseplattform entwickelt, die eine bestehende Datenverarbeitungs-Pipeline mit neuen Big Data und High Performance Computing Technologien sowie adaptiven Ausführungsstrategien für heterogene parallele Architekturen erweitert. Die entwickelte Plattform wird am Beispiel innovativer Anwendungsfälle aus dem Verkehrsbereich demonstriert, in denen verschiedene Datenquellen und integriert sowie Ergebnisse interaktiv visualisiert werden.