Direkt zum Inhalt

ACIB Science Dynamics

Die wissenschaftlichen Ziele liegen zum einen in der Weiterentwicklung der Methode des Science Mappings für den Fall der industriellen Biotechnologie und verwandter Gebiete. Es geht dabei um die Erfassung des internationalen Forschungsgeschehens durch thematische Landkarten und Kooperationsnetzwerke. Dazu wird eine entsprechende Terminologie-Landkarte entwickelt auf deren Basis Recherchen zu Publikationen und Konferenzbeiträgen durchgeführt werden. In einem zweiten Schritt wird eine Methode zur Erfassung der Kompetenz des Zentrums und seine Affinität zu ausgewählten internationalen F&E Hotspots entwickelt und angewandt. Mit der Teilnahme als wissenschaftlicher Partner soll ein wichtiger Beitrag zur Weiterentwicklung des Kompetenzzentrums sowie eine fundierte Unterstützung in der Erfassung des Standes der Forschung für neue Forschungsanträge, etc. im Rahmen einer Begleitforschung geleistet werden.


Schlagwörter: Science Mapping, thematische Landkarten, Kooperationsnetzwerke, internationalen F&E Hotspots
Start: 03/2017
Dauer:10 Monate
Auftraggeber/ Fördergeber: ACIB, FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Kontakt: Edgar Schiebel