Erforschung und Entwicklung von Softwarewaretechnologien für Hochgeschwindigkeitssysteme.

Im Research Service High Speed Image Processing werden unterschiedliche Softwarekonzepte erforscht, entwickelt und eingesetzt. Das Ziel ist extreme Datenmengen in kürzester Zeit verarbeiten zu können. Die Konzepte sind für Echtzeitfähigkeit ausgelegt, d.h. die Ergebnisse müssen zu einem definierten Zeitpunkt vorliegen. Die Arbeiten der Forscherinnen und Forscher konzentrieren sich dabei auf folgende Software-Technologien:

  • Grundlegende SW-Konzepte um extreme Datenmengen in parallelen Systemen verarbeiten zu können
  • Entwicklung von Algorithmen für extreme Datenmengen, speziell im Bereich Mustererkennung
  • Anwendungsspezifische Benutzerinterfaces zum Justieren, Kalibrieren und zum Betrieb von Hochgeschwindigkeitssystem

Das Leistungsangebot umfasst hierbei das gesamte Spektrum von direkten F&E-Aufträgen, über kooperative Forschung, Machbarkeitsstudien, Training & Beratung bis hin zu Service und Support.

Referenzprojekte:

  • Inspektionssysteme für Produkte im Qualität- und Sicherheitsdruck(z.B. Banknoten, Briefmarken, Reisepässe, Gutscheine, Folien, Verpackungsdruck,…)
  • Münzsortierung für Licht ins Dunkel
  • Bekämpfung des Schmuggels von antiken Münzen (COINS)
  • Inspektionssysteme für Schienen