Das Ziel in diesem Einzelprojekt der industriellen Forschung ist es, Übergangsmetalldichalchogenide (ÜMD) als funktionsfähige Anodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien zu synthetisieren. Die Materialien werden auf zwei Wegen synthetisiert: direkte Präzipitation und solvothermische Methode. Die mit Nanokohlenstoffen behandelten ÜMD sollen eine bessere Zyklenleistung als Grafit bieten und gleichzeitig eine befriedigende Energiedichte und Zyklenlebensdauer. Ein Schwerpunkt liegt auf der Suche nach der optimalen Synthese zur Präzipitation von ÜMD-Materialien und Anoden auf ÜMD-Basis für Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien. Ein weiterer Schwerpunkt im Projekt Ladichal liegt auf dem vertieften Verständnis der Interkalations- und Deinterkalationsmechanismen in der Elektrode, um die entscheidenden Parameter für die industrielle Umsetzung zu identifizieren.