ReFlex Logo

Replicability Concept for Flexible Smart Grids

Das ReFlex-Projekt zielt darauf ab, Richtlinien für den Einsatz von technologisch praktikablen, marktbasierten, benutzerfreundlichen und flexiblen Lösungen für Smart Grids zu erarbeiten sowie ein Konzept für die Reproduzierbarkeit dieser Lösungen zu entwickeln.

Der Schwerpunkt liegt auf Grids mit einer hohen Produktion von erneuerbarer Energie, welche mittels Spannungsreduktion, Verbrauchermanagement und Lagerung auf lokaler Ebene effektiv und effizient genutzt wird.

Basierend auf den Erfahrungen der ReFlex-Partner werden Richtlinien für die Reproduzierbarkeit der entwickelten Lösungen erarbeitet, um ausgewählte Modellregionen und europäische Smart Grid-Stakeholder in ihren Bemühungen zu unterstützen, ihre jeweiligen Initiativen voranzubringen.

Die drei Hauptziele des Projekts sind:

  • die Etablierung einer Community of Practice (CoP) für den Wissensaustausch zwischen den Smart Grid-Modellregionen
  • die Entwicklung eines Konzepts für die Reproduzierbarkeit der erarbeiteten Lösungen sowie entsprechende Richtlinien
  • die Ausarbeitung eines ReFlex-Leitfadens

Key Words: Foresight, Smart Grids, duplizierbare Lösungen
Start: Feb 2016
Dauer: 36 Monate
Auftraggeber/ Fördergeber: FFG
Website: http://reflex-smartgrid.eu/
Kontakt: Klaus Kubeczko