AAL-Technologien sind ein wichtiges Hilfsmittel in der Diagnose und Therapie einer Vielzahl von chronischen Erkrankungen. So kann die Änderung von Verhaltensmustern im täglichen Leben auf eine beginnende neurodegenerative Erkrankung hinweisen. Mit Hilfe von Sensoren werden die entsprechenden Daten gesammelt, etwa über das Hygiene- und Schlafverhalten, die Nutzung technischer Geräte oder der Bewegungsmuster innerhalb der Wohnung. 

Das AIT entwickelt innovative Lösungen zur sensorgestützten Erkennung und Analyse dieser Änderungen, um medizinische ExpertInnen bei der Diagnose und Therapie zu unterstützen. Die Sammlung und Auswertung der Daten erfolgt dabei unter Beachtung ethischer Grundsätze und geltender Datenschutzrichtlinien.

Forschungsangebot und Dienstleistungen

  • Entwicklung selbstlernender Algorithmen und Modelle zur Erfassung und Analyse von Aktivitätsmustern und damit zur Erkennung kritischer Situationen
  • Auswertung und Trendanalyse der Rohdaten über einen längeren Zeitraum 
  • Entwicklung von Erinnerungs- und Assistenzsystemen