Oberflächenstrukturen für innovative lärmarme Waschbetonfahrbahndecken

Das Projekt OSILAWA beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von Waschbetonfahrbahndecken im Hinblick auf deren schalltechnische Eigenschaften. Auf Basis der Textur- und Lärmmessungen an bestimmten Streckenabschnitten im österreichischen Autobahnnetz werden vielversprechende Entwicklungspfade in Bezug auf Lärmemissionsreduktion identifiziert. In weiterer Folge werden innovative Oberflächengestaltungen im Labor hergestellt und mit Hilfe modernster Mess- und Simulationsverfahren untersucht. Aus den Ergebnissen können die Lärmminderungspotentiale verschiedener Varianten ermittelt und mit der erwartbaren Auswirkung auf die Lebenszykluskosten der Fahrbahndecken in Relation gesetzt werden.

Dieses Projekt wird innerhalb des Programms Mobilität der Zukunft (Call 2013) der FFG durch das BMVIT gefördert.

Konsortialpartner:
•    AIT Austrian Institute of Technology GmbH
•    Forschungsinstitut der Österreichischen Zementindustrie (VÖZfi)
•    Smart Minerals GmbH(SMG)
•    PMS-CONSULT Ingenieurbüro für Verkehrswesen und Infrastrukturplanung GmbH (PMS)
•    Österreichische Betondecken ARGE (ÖBA)