VASL – Visual Airborne Self Localization

Unbemannte Flugobjekte haben sich in einer Vielzahl von Anwendungen bewährt und werden zunehmend im zivilen Luftraum integriert. Dabei stellt das Navigationssystem eine Kernkomponente dar. Bestehende Systeme basieren auf globalen Navigationssatellitensystemen (GNSS), deren Funktion durch verschiedenste Einflüsse (atmosphärische Störungen, Störsender) stark beeinträchtigt bzw. unterbunden werden kann.

Im Projekt VASL wird ein optisches Navigationssystem als Alternative oder Ergänzung zu GNSS entwickelt. Es umfasst Kameras und spezielle Algorithmen zur genauen Positions- und Lageerfassung eines Luftfahrzeugs mit geographischen Informationen.

Facts:

  • Projektbeginn: April 2013
  • Projektdauer: 2 Jahre
  • Förderung: FFG Take off
  • Koordination: AIT Austrian Institute of Technology GmbH
  • Partner: Schiebel Elektronische Geräte GmbH