SWAMO - Sensing and Reconstructing the World around Mobile Machines

Das Ziel von SWAMO ist die Erforschung Vision-basierter Technologien und Methoden, die eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von innovativen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) für schwere mobile Arbeitsmaschinen, insbesondere Radlader, darstellen. Dies ist essentiell, da das Umfeld von Radladern immer noch ein erhebliches Unfallrisiko für Fahrer und Arbeiter darstellt.

In den typischen Anwendungsgebieten mobiler Arbeitsmaschinen verspricht der Einsatz von 3D Umfeldsensoren, in Kombination mit Algorithmen zur Rekonstruktion und Modellierung des Fahrzeugumfeldes in 3D, signifikante Verbesserungen in Produktivität, Geschwindigkeit, Präzision, Arbeitssicherheit und Energieeffizienz. Neben Fahrerassistenz umfasst das Einsatzspektrum, je nach technischem Reifegrad und den gesetzlichen Rahmenbedingungen, auch teilautonome Steuerung (Autopilot) und vollautonomen, fahrerlosen Betrieb einer Arbeitsmaschine. 

Primäres Ziel von SWAMO ist die Entwicklung und Demonstration von einigen ausgewählten Funktionen für  Fahrerassistenz, die auf 3D-Vision Technologie basieren und welche speziell im Bereich der mobilen Arbeitsmaschinen eine absolute Innovation darstellen. Das resultierende System soll auf einem realen Fahrzeug aufgebaut und in Echtzeit unter Echtbedingungen demonstriert werden.

Facts:

  • Projektbeginn: Jänner 2013
  • Projektdauer: 2 Jahre
  • Förderung: das Projekt wird durch die FFG und FIT-IT gefördert
  • Koordination: AIT Austrian Institute of Technology
  • Partner: Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH

Partner