CARE

Das Projekt CARE (Safe Private Homes for Elderly Persons) befasst sich im Rahmen des Ambient Assisted Living Joint Programs mit der Entwicklung von Technologien für ein sicheres und selbständiges Wohnen von älteren Menschen. Es wird von der EU-Kommission und mehreren EU-Mitgliedsländern finanziert.

Das Projekt hat die Zielsetzung, ein intelligentes visuelles Erfassungs- und Alarmierungssystems zur Aufrechterhaltung der Unabhängigkeit älterer Personen zu realisieren. Hauptbestandteil ist dabei ein von AIT entwickelter biologisch inspirierter optischer Sensor, der – ausgehend von den bestehenden Vorteilen der Technologie (rasche Reaktionszeiten, niedriger Energieverbrauch, orts- und zeitunabhängige Einsatzfähigkeit) – mit Echtzeitverarbeitung und Echtzeitkommunikationsfunktionen (drahtlos) ausgestattet ist. Um absolute Privatsphäre der Personen zu garantieren, werden vom Sensor jedoch nur bestimmte, bewegungsrelevante Eigenschaften der Szene detektiert und analysiert. Durch eine kontinuierliche Analyse des Verhaltens von älteren Personen soll auf diese Weise eine automatische Erkennung von kritischen Situationen und Zwischenfällen (z.B. Sturz, epileptische Anfälle, Bewusstseinsverlust, etc.) erreicht werden, wodurch eine rasche Alarmierung des Pflegedienstes bei Notfällen gewährleistet wird. Darüber hinaus soll das System selbstlernend und autark ausgelegt werden.

Im Zuge des Projektes wird die innovative Technologie in Einrichtungen für betreutes Wohnen in Finnland und Deutschland evaluiert und dafür in Kooperation mit einem finnischen Partnerunternehmen mit bestehenden Systemen wie z.B. home-care phone, intruder alarm und Hauskontrollsystem kombiniert.

Facts:

  • Projektbeginn: Juli 2009
  • Projektdauer: 2,5 Jahre
  • Koordination: AIT
  • Partner: 6 aus 4 Ländern

Kontakt

uploads/pics/belbachir_weiss_150x200px.jpg
DI Dr. Ahmed Nabil Belbachir
AIT Austrian Institute of Technology

T: +43 50550 4215
F: +43 50550 4125
Tech Gate Vienna Donau-City-Straße 1
1220 Wien


Links