Evaluierung von Verkehrssensoren

In der Infrastruktur- und Verkehrsplanung spielen Messdaten von Verkehrssensoren eine wichtige Rolle. Die Verwendung unterschiedlicher Sensortechnologien sowie unterschiedliche Einsatzbedingungen führen jedoch zu starken Schwankungen in der Datenqualität. Oftmals sind Herstellerangaben, beispielsweise über die Zählgenauigkeit, im Echteinsatz nicht nachvollziehbar.

Die ExpertInnen des Departments bieten Infrastrukturbetreibern und Sensorherstellern daher eine genaue Evaluierung an: Das Verkehrsgeschehen wird gleichzeitig zur Sensormessung mit einer Kontrollkamera aufgezeichnet, deren anonymisierte Videos zwecks Gewinnung von Referenzdaten manuell mit einer Videoannotationssoftware erfasst werden. Statistische Modellierungsverfahren kommen zur Ermittlung der Qualität des Sensors zum Einsatz. Die Ergebnisse der Evaluierung sind aufgrund des videobasierten Verfahrens reproduzierbar.

  • Evaluierung der Qualität von Verkehrssensordaten, z.B. Genauigkeit der Personenzählung bzw. der Fahrzeugklassifikation (LKW/PKW)
  • Auswahl der geeigneten Sensortechnologie (Induktionsschleife, LPR-System, Kamera, Laser, Infrarot, Bluetooth,….) für die jeweiligen Rahmenbedingungen
  • Beratung bei Teststellungen und der Systemintegration unterschiedlicher Verkehrssensoren

KONTAKT

uploads/pics/Ricciato_Fabio.jpg
Dr. Fabio Ricciato, Ph.D
Head of Dynamic Transportation Systems

T: +43 50550 6617
F: +43 50550 6439
Giefinggasse 2
1210 Wien