Wechselwirkung Fahrzeug/Infrastruktur

Das ständig steigende Verkehrsaufkommen führt durch die komplexen Wechselwirkungen zwischen Fahrzeug und Straße bzw. Schiene zu einer erhöhten Belastung der Verkehrsinfrastruktur.

Die ExpertInnen des Mobility Departments integrieren hochpräzise Messdaten in numerische Infrastrukturmodelle und können dadurch diese Interaktion des Fahrzeuges mit der Infrastruktur im Detail analysieren und deren Auswirkungen simulieren. Die Simulationen liefern wissenschaftlich fundierte Grundlagen für eine optimierte Planung, Entwicklung und Instandhaltung der Infrastruktur und unterstützen die Entwicklung innovativer Lösungen für die Verkehrsinfrastruktur der Zukunft.

Analyse der Wechselwirkungen zwischen Infrastruktur und Verkehr zur

  • Erstellung optimierter Erhaltungsstrategien (Life Cycle Analysis, Asset Management) mit Infrastrukturbetreibern
  • Unterstützung von Herstellern in der Entwicklung von neuartigen Fahrbahnbelägen, Infrastrukturkonstruktionen und Reifen mit optimierten Eigenschaften (Verkehrssicherheit, Lärm- und Schadstoffemissionen)
  • Entwicklung von Services für kooperative Verkehrssysteme

Kontakt

uploads/pics/Haider_Manfred_01.JPG
DI Manfred Haider
Head of Transportation Infrastructure Technologies

T: +43 50550 6256
F: +43 50550 6599
Giefinggasse 2
1210 Wien