Entwicklung und Verbesserung von Gießprozessen

Moderne Fahrzeuge bestehen aus leichten, aber steifen Karosserien. Während früher mehr als die Hälfte des Fahrzeuggewichts auf die Rohkarosserie entfiel, ist dieser Wert in den letzten Jahren auf 20% und weniger gesunken. Gleichzeitig werden die Anforderungen an die Steifigkeit der Karosserie aufgrund des gestiegenen Fahrzeuggewichts immer höher.

Dies erfordert den Einsatz großer Gussteile auch in jenen Bereichen, die bei einem Unfall dynamisch belastet werden. Um solche Teile produzieren zu können, müssen Gießmethoden eingesetzt werden, welche die Bauteilqualität erhöhen und zu einem wärmebehandelbaren Guss von hoher Güte führen. Das Department arbeitet gemeinsam mit Industriepartnern an der Entwicklung neuer und der Verbesserung bekannter Gießverfahren, wobei diese als Gesamtprozess von der Schmelze bis zum bearbeiteten Produkt behandelt werden.

  • Hilfestellung bei Fragen zu Druckguss
    • Gießfehler
    • Prozessoptimierungen (Effizienz, Qualität etc.)
    • Magnesiumdruckguss: Legierung, Schutzgase und Trennmittel
  • Hochwertige Gießprozesse wie Squeeze Casting, New Rheocasting (semi-solid Material)
  • Verbundguss verschiedener Materialien wie Al-Mg, Al-Al und Al-Fe
  • Verbesserungen im Niederdruckguss

Kontakt

uploads/pics/Andreas_Kraly.jpg
DI Andreas Kraly
Managing Director of Light Metals Technologies Ranshofen

T: +43 50550-6915
F: +43 50550-6901
Lamprechtshausenerstrasse
5282 Ranshofen