PLATON Processing Light – Advanced Technologies for Optical Nanostructures

Im Verbundprojekt PLATON, das im Rahmen der Österreichischen Nano Initiative von der FFG gefördert wird, arbeiten fünf Forschungseinrichtungen und sieben Firmenpartner an acht Teilprojekten mit Themenschwerpunkten von der Medizin- bis zur Solartechnik.
Nano Systems ist an fünf Teilprojekten maßgeblich beteiligt, wobei der Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten auf integriert-optischen Wellenleiterbauteilen für die Life Sciences liegt. Die simulationstechnischen Aufgaben reichen von der Auslegung von Wellenleiterstrukturen bis hin zur Optimierung von Gitterkopplern auf Polymerbasis. Darüber hinaus werden nanophotonische Strukturen, die als Lichtfallen zur Effizienzsteigerung von Solarzellen dienen, modelliert. All diese Untersuchungen beschränken sich dabei keineswegs nur auf die Optimierung von etablierten Komponenten, sondern erstrecken sich in einem maßgeblichen Umfang auch auf die Erforschung von neuartigen photonischen Konzepten.
Als Beispiel zeigt die Animation die Ausbreitung von Licht in einer siliziumphotonischen Ringresonatorstruktur mit 20 µm Durchmesser basierend auf 3D FDTD Simulation.

www.platon-photonics.at

Kontakt

DI Dr. Rainer Hainberger


T: +43 50550 4300
F: +43 50550 4399
Donau City Straße 1
1220 Vienna