Integration dezentraler Energieerzeugung und Speicher

Die Integration dezentraler Energieerzeugungs- und -speicheranlagen hat komplexe Auswirkungen auf die Lastflüsse und Spannungsverhältnisse im Gesamtnetz.

Um abschätzen zu können, wieviele Photovoltaikanlagen, Windparks oder Biomassekraftwerke ohne unzulässige Beeinträchtigung der Spannungsqualität ins Stromnetz eingebunden werden können, bietet das Energy Department Netzbetreibern daher einen Blick in die Zukunft: mit Hilfe numerischer Netzsimulationen können unterschiedliche Szenarien und deren Einflüsse auf den Netzbetrieb im Detail analysiert werden.

  • Entwicklung von Szenarien für die Integration dezentraler Energieerzeuger in einzelnen Netzabschnitten
  • Analyse der Auswirkungen von verteilten Speichersystemen (Elektromobilität) auf elektrische Verteilnetze
  • Analyse der Auswirkungen von Entwicklungsszenarien unter Berücksichtigung unterschiedlicher Primärenergieträger (Photovoltaik, Wind, Wasserkraft, Biomasse, ..)
  • Systemische Analyse der Auswirkungen von dezentralen Energieerzeugungsanlagen auf den Netzbetrieb
  • Netzanschlussbeurteilung für Netz-und Anlagenbetreiber

 

 

 

Kontakt

DI Helfried Brunner MSc
AIT Austrian Institute of Technology

T: +43 (0) 50 550-6382
F: +43 (0) 50 550-6390
Giefinggasse 2
1210 Vienna