Power Quality & Grid Interaction

Als Schnittstelle zwischen Photovoltaikanlage und Verteilnetz kommt dem Wechselrichter eine wichtige Rolle in der Aufrechterhaltung der Netzstabilität zu.

Die flexible Netzsimulation im Labor des Energy Departments bietet die Möglichkeit, verschiedene Netzfrequenzen und Spannungsformen nachzubilden und so das Verhalten von Wechselrichtern und ihre Interaktion mit dem Netz bei unterschiedlichsten Betriebsbedingungen zu testen und zu optimieren.

  • Messung der Oberschwingungsströme (EN 61000-3-2, EN 61000-3-12, etc.)
  • Prüfung der Störfestigkeit gegen Spannungseinbrüche und -schwankungen „Fault Ride Through" (EN 61000-4-11/EN 61000-6-1)
  • Messung der elektrischen Eigenschaften entsprechend der FGW TR3 und Qualifizierung von Photovoltaik-Wechselrichtern entsprechend BDEW-Mittelspannungs- bzw. Niederspannungsrichtlinie
  • Messung der leitungsgebundenen Funkstörspannungen AC-seitig
  • Bestimmung der Immunität gegenüber Rundsteuersignalen (der Netzspannung überlagerte tonfrequente Rundsteuersignale im Bereich 200 Hz bis 2 kHz) (EN 61000-4-13)
  • Verhalten bei Netzausfall und Kurzschlüssen (z.B. durch Auslösen von Sicherungen oder Sicherungsautomaten) bei Betrieb mit Nennleistung und Messung der dabei auftretenden Spannungstransienten

 

 

 

Kontakt

DI Roland Bründlinger
AIT Austrian Institute of Technology

T: +43 (0) 50 550-6351
F: +43 (0) 50 550-6390
Giefinggasse 2
1210 Vienna