Performance von Wechselrichtern und MPP-Trackern

Als zentrales Element von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen hat der PV-Wechselrichter die primäre Aufgabe, den Gleichstrom der Solarmodule möglichst effizient in netzkonformen Wechselstrom umzuwandeln und die Anlage stets am Punkt maximaler Leistung zu betreiben.

Die ExpertInnen des Energy Departments unterstützen Hersteller in der Entwicklung effizienter und leistungsfähiger Wechselrichter, indem sie die Performance dieser Kernkomponente bei realitätsnah simulierten Betriebsbedingungen analysieren und bewerten.

Ergänzende Langzeitmessungen unter extremen klimatischen Verhältnissen liefern wichtige Aufschlüsse über die Zuverlässigkeit und ermöglichen damit die Verbesserung der Lebensdauer der Geräte.

Umwandlungswirkungsgrad bei verschiedenen Bedingungen – daraus Bestimmung des Spitzenwirkungsgrades sowie des europäischen bzw. CEC Wirkungsgrads (EN 61683 SANDIA Inverter Test Protocol, etc.)

  • Stationärer und dynamischer MPP-Tracking-Wirkungsgrad nach EN 50530
  • Bestimmung des Gesamtwirkungsgrads nach EN 50530
  • Ein- und Ausschaltleistung DC-seitig, Standby-Leistung AC-seitig
  • Messung des Verhaltens bei hohen Umgebungstemperaturen

 

 

 

Kontakt

DI Roland Bründlinger
AIT Austrian Institute of Technology

T: +43 (0) 50 550-6351
F: +43 (0) 50 550-6390
Giefinggasse 2
1210 Vienna