Schaltgeräte

Schaltgeräte werden im Netzbetrieb stark beansprucht und müssen in Fehlerfällen dennoch zuverlässigen Schutz bieten.

Das Energy Department bietet die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Netzzustände zu simulieren und so das Verhalten dieser zentralen Komponenten unter realen Betriebsbedingungen zu untersuchen.

Die hochwertige experimentelle Infrastruktur wird durch numerische Methoden ergänzt, um Hersteller in der Entwicklung und Optimierung ihrer Produkte zu unterstützen – das Spektrum reicht dabei von Leistungs-, und Trennschaltern über Schalter-Sicherungskombinationen bis hin zu Transformatoren und Hochspannungsarmaturen.

  • Schaltvermögen unter Betriebs- und Kurzschlussbedingungen
  • Störlichtbogenfestigkeit
  • Elektrodynamische und thermische Kurzzeitstromtragfähigkeit
  • Thermische Langzeitstromtragfähigkeit (Erwärmung)
  • Betriebsverhalten
  • Dielektrische Festigkeit
  • Teilentladungsmessungen
  • Kennlinienermittlung (Auslösecharakteristik)
  • Elektrische und mechanische Lebensdauer
  • Schutzgradbestimmung
  • Umweltsimulation (Regen, Salznebel, Schadgas, Klima, Staub, Tieftemperatur und Vereisung, Schwingung und Schock, Geräuschpegel)

Kontakt

DI Georg Brauner
AIT Austrian Institute of Technology

T: +43 (0) 50 550-6278
F: +43 (0) 50 550-6595
Giefinggasse 2
1210 Vienna