Direkt zum Inhalt

Technology Experience Lab

Wir untersuchen spezifische Faktoren wie unterschiedliche Messungen der Erlebnisqualität, die Schaffung von dedizierten Erfahrungen in Schlüsseltechnologiebereichen und wichtigen Anwendungskontexten, basierend auf verbessertem fundamentalen Interaktionsdenken und dedizierten Methoden und Werkzeugen zur Unterstützung der Entwicklung hochwertiger Technologieerfahrungen.

Um die technologische Erfahrung im Detail zu untersuchen, ist eine Infrastruktur erforderlich, die modernste Analysen und Auswertungen ermöglicht. Um die Technologieerfahrung ganzheitlich untersuchen zu können, müsssen die EndanwenderInnen während des gesamten Entwicklungsprozesses stark miteinbezogen werden. Am Center for Technology Experience haben wir die Möglichkeit dies zu tun.

Das AIT TX Lab (Technology Experience Laboratory) ist eine flexible Einrichtung für verschiedene Arten von Benutzerforschungs- und Demonstrationstätigkeiten im Laborbereich sowie für Feldversuche. Es bietet einen hochmodernen Rahmen für die Durchführung, Dokumentation und Analyse von Requirements Engineering, Fokusgruppen, Workshops, Usability, User Experience und Quality of Experience Studies sowie für das Prototyping von Advanced Interaction Designs und Zukunftskonzepten.

Context Lab

Dieser Laborraum ist für die Durchführung von UX- und QoE-Studien vorgesehen. Im Standard-Setup stehen zwei Kontexte zur Verfügung: Büro und Zuhause. Darüber hinaus soll es möglich sein, mit Hilfe von Projektoren, Lautsprechern, Stellgliedern und Dekoration unterschiedliche Zusammenhänge zu simulieren.

Personen sitzen am Tisch

Focus Lab

Dieser Raum ist der Durchführung, Aufzeichnung und Analyse von Workshops, Fokusgruppen oder kollaborativen Arbeitsgruppen gewidmet. Darüber hinaus kann es für parallelisierte QoE-Tests und interaktive Mehrparteien-QoE-Tests in Verbindung mit dem Context Lab verwendet werden.

Person sitzt im Control Room

Control Room

Der Kontrollraum ermöglicht den ForscherInnen, den Studienaufbau zu überwachen, ohne von den TeilnehmerInnen gesehen zu werden (durch Einwegspiegel). Neben klassischen Usability-Auswertungen und User-Experience-Studien kann das Setup ferngesteuert werden. Dies ist insbesondere in so genannten "Wizard of Oz"-Szenarien notwendig, in denen eine Technologie von einem Menschen simuliert wird (z.B. Sprachausgabe).