Thermische Solaranlagen verzeichnen nicht zuletzt aufgrund steigender Energiepreise, attraktiver Förderungen und neuer gesetzlicher Rahmenbedingungen hohe Zuwachsraten. Der Trend geht dabei zunehmend über die Warmwasserbereitung hinaus zur solaren Heizungsunterstützung und zu komplexeren Anlagen für den Geschoßwohnbau. Der Weiterbildungskurs „Zertifizierter Solarwärmeinstallateur bzw. -planer“ und der Kompaktkurs „Solarwärmepraktiker“ vermitteln theoretische sowie praktische Grundlagen für die sachgemäße Planung, Installation und Montage von hochqualitativen Solarwärmesystemen.

 

Zielgruppe

  • Gas-, Wasser- und Heizungsinstallateure
  • Fachplaner
  • Dachdecker
  • Architekten
  • Technische Büros
  • Haustechnikfirmen
  • Großhändler

 

Kursinhalt

  • Traditionelle und neue Anwendungsmöglichkeiten
  • Fundierte Verbrauchsermittlung, Kennzahlen und Wirkungsgrade
  • Komponenten von Solarwärmesystemen
  • Hydraulik und Spezifikationen von Solarwärmesystemen
  • Gebäudeintegration, System- und Komponentendimensionierung
  • Anlagenerrichtung und -inbetriebnahme
  • Wirtschaftlichkeit, Rahmenbedingungen und Förderungen

 

Kursdauer & Kosten

  • 64 Lerneinheiten à 45 min
  • 8 Tage: 7 Tage Theorie, 1 Tag Praxis (ganztags jeweils 9:00 bis 17:00 Uhr)
  • 1 Tag Prüfung
  • Kurs: 1.400 EUR exkl. USt
  • Prüfung: 200 EUR exkl. USt
  • Zertifizierung: 260 EUR exkl. US

Die Preisangaben beziehen sich nur auf das Weiterbildungsangebot des AIT am Veranstaltungsort Wien.