Niedrigenergie- und Passivhäuser entwickeln sich europaweit zum neuen Standard für energiesparendes Bauen. Der hohe Wohnkomfort und der niedrige Energieverbrauch dieser nachhaltigen Gebäude werden durch eine luftdichte Bauweise in Zusammenspiel mit einer Komfortlüftung, also einer kontrollierten Lüftung mit gezielter Wärmerückgewinnung, sichergestellt. Das in Kooperation mit führenden ExpertInnen entwickelte Weiterbildungsprogramm soll die Akzeptanz dieser noch relativ jungen Gebäudetechnologie erhöhen und vermittelt Know-how und Werkzeuge für eine fachkundige Beratung, Planung und Ausführung.

 

Zielgruppe

  • Gas-, Wasser- und Heizungsinstallateure
  • Fachplaner
  • Architekten
  • Technische Büros
  • Haustechnikfirmen
  • Großhändler

 

Kursinhalt

  • Allgemeine Grundlagen, Marketing- und Verkaufsstrategien
  • Lüftungssystem, Luftführung und -verteilung
  • Gebäudevoraussetzung, Hygiene- und Schallanforderungen
  • Ansaugung, Filter, Erdwärmetauscher
  • Marktübersicht von Lüftungsgeräten und -leitungen
  • Heizregister, Regeleinrichtungen, Systemvarianten
  • Druckverlust- und Schallberechnung, Brandschutz
  • Komfortlüftung im Energieausweis, Energieeffizienz in der Praxis
  • Kriterien für Passivhäuser, zusätzliche Qualitätskriterien für Luftheizungen
  • Inbetriebnahme und Übergabe, Fehlersuche und Behebung

 

Kursdauer & Kosten

  • 40 Lerneinheiten á 45 min
  • 5 Tage: 4 Tage Theorie, 1 Tag Praxis
  • ganztags jeweils 9:00 bis 17:00, 1 h Pause
  • 1 Tag Prüfung 
  • Kurs: 1.450 EUR exkl. USt
  • Prüfung: 200 EUR exkl. USt
  • Zertifizierung: 260 EUR exkl. USt

Die Preisangaben beziehen sich nur auf das Weiterbildungsangebot des AIT am Veranstaltungsort Wien.