Bruchmechanik und Schwingfestigkeit

fortgeschrittene Materialdaten für performante Anwendungen

Speziell in Mobilitätsanwendungen sehen sich metallische Bauteile permanenten Belastungswechseln ausgesetzt. Der Wöhlerkurve kommt in der Auslegung eines Bauteils eine zentrale Bedeutung zu - insbesondere bei Werkstoffen wie Aluminium, die keine "klassische" Dauerfestigkeit aufweisen und daher bis in höchste Lastwechselzahlen experimentell geprüft werden müssen.

Die Stärke des LKR liegt hier einerseits in der hohen Prüfgeschwindigkeit (typisch: 80 Hz) sowie in der vollen Flexibilität hinsichtlich Probenform und Lastzustand.

 

 

Unsere Services

  • Dauerschwingprüfung und Wöhlerkurven von Norm-, Sonderproben, Bauteilen
  • Kurze Prüfdauer dank Resonator-Prüfmaschine (RUMUL Testronic)
  • Detektion von Ver- und Entfestigungsverhalten während der Einzelprüfungen
  • Prüfungen bei Raum- und erhöhter Temperatur
  • Sehr kleine (< 1 kN) bis sehr große Lasten, bei frei wählbaren Lastniveaus (Zug/Druck)

 

PrüfverfahrenLeistungsparameterAnwendung
Ermüdungsprüfung im Zeitfestigkeits- und Dauerfestigkeitsbereich
  • Normproben und Bauteile bis 560mm Bauteilhöhe
  • Amplituden: -100 bis +100kN
  • Prüffrequenzen bis 140Hz
  • Lastverhältnis (R-Wert) frei wählbar
Erstellung von Wöhlerkurven, Freigabedaten für neuentwickelte Legierungen
Ermüdungsprüfung bei erhöhter Temperatur
  • Raumtemperatur bis 900°C
Materialien unter realen Einsatztemperaturen
Anschwingen von Kerbschlag- und Rissproben
  • Aufnahmen für:
    • K1C
    • Kerbschlag Anriss (bis 10x10mm)
  • Risslängenbestimmung (Lichtmikroskop)
Weiterführende bruch-mechanische Analysen bei genau definierter Risslänge

Akkreditierte Prüfverfahren

  • DIN 50100: "Dauerschwingversuch"