AIT Teilnahme 2016

Die Security ist eine Messe auf internationalem Top-Niveau im Bereich Sicherheits- und Brandschutztechnik. Sie prägt die Branche als Innovationsmotor, Treffpunkt der Experten und Drehscheibe für exzellente Geschäfte rund um den Globus. Innovationen und zahlreiche Produktpremieren stehen im Fokus der Messe.

Highlights aus Forschung und Entwicklung am AIT-Stand GA-45Die am AIT entwickelten Technologien und Lösungen sind für den Einsatz in unterschiedlichsten Anwendungsszenarien ausgelegt, wie z.B. zur Personenzählung, für die Zutrittskontrolle in Hochsicherheitsschleusen oder zur Erstellung von Lagebildern für z.B. Leitstände. Unsere ExpertInnen beraten Sie am AIT-Stand GA-45 u.a. über folgende Technologien:

Titel

Beschreibung

3D Person Detection & Queue Length Detection:

Mithilfe einer am AIT entwickelten 3D Stereo Vision Technologie ist es möglich, das Personenaufkommen in einer Menschenmenge mit sehr hoher Zuverlässigkeit in Echtzeit zu erfassen. Vorteil der AIT-Technologie ist, dass das System nicht mehr auf Überkopfkameras angewiesen ist, sodass große räumliche Abschnitte mit einem einzelnen System überwacht werden können. Dies ermöglicht beispielsweise die Erstellung eines aktuellen Lagebildes durch eine kameraübergreifende 3D-Personendetektion. Im Bereich des Managements von Warteschlangen birgt die Technologie zudem das große Potential, die Länge einer Warteschlage automatisch zu erkennen und Informationen darüber für Sicherheitspersonal als auch wartende Personen anzuzeigen. Ein weiteres Anwendungsbeispiel stellt im Bereich Gebäudemanagement die Zählung von Fahrgästen oder Kunden in Einkaufszentren, sowie die Messung von Besucherströmen dar.

Person Separation

Am AIT werden robuste und zuverlässige Lösungen für die Detektion von Personen in Sicherheitsbereichen entwickelt. Derartige Systeme werden heute beispielsweise in Schleusen im Bereich der automatisierten Grenzkontrolle eingesetzt, um höchste Sicherheit trotz des immer stärker werdenden Personenaufkommens zu ermöglichen. Das AIT hat sich auf diesem Gebiet in Europa als Kompetenzzentrum im Bereich automatisierter Grenzkontrolle etabliert. Das Zusammenspiel modernster Sensortechnologien mit höchst sicheren und einfach handhabbaren IT-Systemen erlaubt zukünftig ein noch benutzerfreundlicheres und sichereres Grenzkontroll-management für die Behörden: an Flughäfen, in Seehäfen, und an Landgrenzen.

Smart Intrusion Detection

Den Zugang zu sensiblen Bereichen in kritischen Infrastrukturen bildbasiert zu sichern ist ein wesentlicher Bestandteil moderner Sicherheitssysteme. AIT-ExpertInnen entwickeln in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen aus dem Sicherheitssektor modernste Sicherheits- und Zugangskontrollsysteme zur automatischen Detektion von unerlaubtem Zutritt in Sicherheitsbereiche.

Left Object Detection

Left Object Detection ist ein intelligentes Videoanalyse-Feature für die Echtzeit-Alarmierung bei verdächtigen Gepäckstücken in überwachten Innenbereichen. Die hohe Detektionszuverlässigkeit von beliebigen Objekten wird durch die Kombination von RGB-Bildinformation und Tiefendaten erreicht.

Indoor Localization & Navigation

Die Lokalisierung und Navigation in Innenräumen ist ein noch nicht befriedigend gelöstes Problem, da satelliten- und funkgestützte Systeme hier nicht funktionieren oder zu ungenau sind. AIT-ForscherInnen ist es gelungen, eine gänzlich neuartige Lösung mit Hilfe der Bildverarbeitung zu entwickeln. Das System macht sich die Tatsache zunutze, dass sich jede Umgebung in ihrem Aussehen von anderen unterscheidet. Dies erlaubt die Lokalisierung in Innenräumen auf rein visueller Basis. Durch Analyse des Bildinhalts und Vergleich mit einem zuvor erstellten visuellen Modell lassen sich in großen Gebäudestrukturen auch die Positionen und Blickrichtungen von Kameras aus Überwachungsanlagen sowie mobilen Endgeräten (Handys) in Echtzeit lokalisieren. Die Lösung zeichnet sich durch eine hohe Genauigkeit im Bereich unter 1 Meter aus.

Mobile Identity Management

Eine rasche und zuverlässige Personenidentifikation ist heute der Schlüssel für die Gewährleistung von Sicherheit. Beispielsweise im Bereich der Grenzkontrolle gibt es einen wachsenden Bedarf für mobile Lösungen und eine spezielle Nachfrage nach biometrischen Verifikationssystemen, um die Identität von Personen zu prüfen. Heute werden biometrische Identifikationstechniken bereits in stationären Anlagen eingesetzt, wohingegen mobile Endgeräte bisher noch Schwächen in Hinsicht auf Usability und Einsetzbarkeit aufweisen. Am AIT entwickeln ExpertInnen innovative Sicherheitstechnologien. Um technische Funktionen des Identitätsmanagements gegenüber Missbrauch und unbefugten Zugriffen besonders zu schützen, wurde am AIT in enger Zusammenarbeit mit Behörden und Service-Anbietern eine spezielle HW/SW-Plattform entwickelt, um den hohen Sicherheitsanforderungen von Behörden Rechnung zu tragen (Trusted Platform Module Technologie). Das mobile Endgerät vereint modernste Sicherheitsverfahren wie z.B. OCR-Erkennung, Gesichtserkennung oder berührungslose Prüfung von Fingerabdrücken.